Datenschutzinformation


gemäß Art.13 und 14 EU DSGVO

Hiermit informieren wir Sie, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten verfahren, die wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses erheben und speichern. Personenbezogene Daten sind Informationen die sich auf Ihre Person beziehen und zu Ihrer Identifizierung führen können.

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Vertreters des Verantwortlichen:

Verantwortlicher: Dipl.-Ing. Wolf-Dietrich Werner, Erlenkamp 9, 22087 Hamburg, Tel. 040 / 2273626, für Betreutes Wohnen Schnelsen, Schleswiger Damm 188-192, 22457 Hamburg E-Mail: betreuteswohnen-schnelsen.de Vertreter des Verantwortlichen: Petra Diekow-Werner, Erlenkamp 9, 22087 Hamburg, Tel. 040/2273626

Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage:

Die Erhebung der Daten erfolgt zum Zwecke der Durchführung des Mietvertrages für die Ferienwohnung, die Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs.1b DSGVO; weiterhin aufgrund der ggfls. von Ihnen erteilten Einwilligung, die Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs. 1a DSGVO

Kategorie der Daten:

Folgende personenbezogene Daten werden erhoben und verarbeitet:
Name und Vorname
Beruf
Anschrift
Telefonnummer
E-Mail Adresse

Empfänger der Daten:

Die Daten werden ggfls. ganz oder tweilweise übermittelt an: Eigentümer, Hausmeister, Handwerker, Abrechnungsunternehmen und Kreditinstitute.

Dauer der Speicherung:

Die Daten werden so lange gespeichert, ergänzt und fortgeschireben, wie es der Zweck erfordert, für den die personenbezogenen Daten erhoben werden und der von Ihnen gewünscht ist, sofern keine anderslautenden gesetzlichen Verpflichtungen, wie z.B. Aufbewahrungspflichten nach Geldwäschegesetzt (5 Jahre), Handelsrecht (6 Jahre) oder Steuerrecht (10 Jahre) entgegenstehen.

Recht und Auskunft:

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung oder Löschung der Daten:

Für den Fall, dass diese Daten unrichtig oder unvollständig gespeichert wurden, haben Sie das Recht, eine Berichtigung oder Löschung zu verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie dürfen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn Sie die Richtigkeit der erhobenen Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig oder der Zweck der Verarbeitung erfüllt ist.

Recht auf Widerruf der Einwilligung:

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit widerrufen; bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs bleibt die Datenverarbeitung jedoch rechtmäßig.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung:

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen (Art. 17, 18 udn 21 DSGVO) widersprechen.

Beschwerderecht:

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten rechtswidrig ist.

Ggfls. Datenquelle:

eigene Angaben

Änderungen vorbehalten

Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzpraktiken und diese abzuändern, um Sie ggfls. an Änderungen relevanter Gesetze und Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden.

Hamburg, Juni 2018